Hilfe für Strassenkinder in Alua

Hilfe für Straßenkinder in Aluva

Harald Braner und das Team von „Entwicklung durch Fußball“ unterstützen seit März 2012 das Waisenhaus „Janaseva Sisubhavan“ in Aluva, 20 km nördlich der Millionenmetropole Cochin.

Dort geben 5 ständige Betreuer den 125 Jungen im Alter zwischen 12 und 18 Jahren ein Zuhause. Die Mehrzahl dieser Kinder und Jugendlichen lebten in den vergangen Jahren als Straßenkinder in den großen Städten der indischen Bundesstaaten Kerala, Tamil Nadu und Karnataka unter menschenunwürdigsten Verhältnissen.

Viele dieser Jungen haben ihre eigene Leidensgeschichte, die sich unfassbar und unmenschlich anhört. So zum Beispiel die Geschichten von Vemurukan der im Alter von sieben Jahren von seinem Onkel an professionelle Bettler verkauft wurde oder von Gopi der als Vollwaise gilt und keine seiner Elternteile oder Angehörigen kennt.

mehr …

Entwicklung durch Fußball – Hilfe und soziales Engagement in Südindien

Im August 2009 gründete Harald Braner, ehemaliger Fußballprofi des 1. FC Kaiserslautern und Fußballlehrer, den Verein „Hilfe für Südindien e.V.“

Dieser setzt mit der Initiative „Entwicklung durch Fußball“ auf die verbindende Kraft des Fußballs, um zur Verbesserung der Lebensbedingungen von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen im südindischen Trivandrum und Cochin, im Bundesstaat Kerala, beizutragen.

In jährlich stattfindenden Trainingscamps erfuhren bisher mehr als 200 sozial benachteiligte Jugendliche mittels des Fußballs Hilfe. Für ein paar Wochen im Jahr wird den  jungen Menschen die Möglichkeit geboten, ihren tristen Lebensalltag zu vergessen und eine andere Lebensrealität zu erfahren.

Unsere Partner

Ein Initiative wie „Entwicklung durch Fußball“ ist nur mit Hilfe vieler zu bewerkstelligen. Wir danken der Unterstützung durch unsere Förderer!